Corona Disclaimer
×

Hinweis

Google Geocoding API error: The request was denied.

Begleitung von Kindern und Familien Inhaftierter in Schleswig-Holstein

Über die EinsatzstelleDie Straffälligenhilfe der stadtmission-mensch gGmbH in Kiel berät und begleitet Kinder und Familien von Inhaftierung in Schleswig-Holstein. Im Projekt geht es um die Erweiterung des Kenntnisstandes zu den Auswirkungen der Inhaftierung eines Elternteils oder Angehörigen auf betroffene Kinder. Es sollen ggf. Lücken im Hilfesystem für Kinder von Inhaftierten erfasst und bestehende Hilfen angepasst werden. Über die Beratungen hinaus werden bedürfnisorientierte pädagogische Angebote und Ferienfreizeiten zur Resilienzförderung von Kindern Inhaftierter entwickelt. Diese sollen u.a. den Austausch unter betroffenen Kindern ermöglichen. Zu unserer Zielgruppe gehören Kinder von Inhaftierten bis zum 18. Lebensjahr und deren Familien in Schleswig-Holstein. Mit dem Projekt sind folgende Aufgaben verbunden: - Information und Beratung zur Inhaftierung, zu den anstehenden Veränderungen in der Familie und zum Umgang damit im sozialen Umfeld - Bei Bedarf Vermittlung in Fach- und Beratungsstellen - Begleitung der Kinder in der Familie, bei Ferienfreizeiten, anderen pädagogischen Angeboten oder beim Gefängnisbesuch - Entwicklung pädagogischer Angebote für Kinder (insbes. zur Resilienzförderung) bzw. Zusammenarbeit mit anderen Trägern - Aufbau eines landesweiten Netzwerkes von KooperationspartnerInnen (z.B. JVAen, Beratungsstellen, Schulen/SchulsozialarbeiterInnen, Projekte zur Resilienzförderung, Jugendämtern etc.) - Beteiligung an der Ausbildung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen
Tätigkeitsbeschreibung- Fahrdienste (z.B. bei Ferienfreizeiten) - Begleitung von Freizeiten (Tagesveranstaltungen, mehrtägige Ferienfreizeiten und an Wochenenden) Für die aktuellen Veranstaltungen bitte auf folgenden Link klicken: https://www.stadtmission-mensch.de/unsere-angebote/straffaelligenhilfe/ferienfreizeitangebote-fuer-kinder-von-inhaftierten.html - Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche in Schleswig-Holstein am Wohnort der Familien - Begleitung zu Justizvollzugsanstalten in Schleswig-Holstein - Da das Projekt in der Entwicklungsphase ist, können weitere Aufgaben hinzukommen
Mit wem haben die Freiwilligen Kontakt?Kindern und Familien von Inhaftierten in Schleswig-Holstein
AnsprechpersonEhrenamtskoordinator: Daniel Nicol, Projektmitarbeiteinnen: Dr. Susanne Reh und Heike Ladewich
Gibt es besondere Voraussetzungen?- Erweitertes Führungszeugnis (Kosten werden ggf. erstattet) - Geschlecht: egal - Alter: von ca. 21 bis ca. 70
Erforderliche DeutschkenntnisseSehr gute Kenntnisse
Arbeitszeiten- ca. 28 – 80 Stunden pro Jahr - regelmäßig oder unregelmäßig - bei Fahrdiensten eher vormittags und spätnachmittags, bei Begleitung von Freizeiten und anderen pädagogischen Angeboten den ganzen Tag, am Wochenende und bei längerer Ferienfreizeit mehrere Tage - bei Freizeitgestaltung mit Kindern am Wohnort der Familien freie Zeiteinteilung in Absprache mit den Familien
(Auch) am Wochenende?ja
Einsatzortin einem privaten Haushalt wechselnd (siehe Beschreibung) in der Natur
Haft-/Unfallversicherungja
Fahrtkostenerstattungja
Was erhalten die Freiwilligen?- Versichert sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen über die stadt.mission.mensch gGmbH - Ausbildung zum/r ehrenamtlichen Mitarbeiter/in in der Straffälligenhilfe der stadt.mission.mensch Kiel - Gefahrene km für Fahrdienste werden mit 0,30 € pro km entschädigt, darüber hinaus keine weitere Aufwandsentschädigung
Einsatzadresse

Kontakt

stadt.mission.mensch gGmbH, Straffälligenhilfe
Daniel Nicol, Ehrenamtskoordinator
Hasseer Strasse 49
24113 Kiel

Einsatzadresse
0431- 26044 - 755 /-757 oder -752
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Jetzt bewerben!
Ausdrucken
Newsletter