ePunkt - das Lübecker Bürgerkraftwerk e.V.
ePunkt -
die Freiwilligenagentur
Direkt zum Ehrenamt -
Freiwilligen - Jobs



ePunkt - das Lübecker Bürgerkraftwerk e.V.

buergerkraftwerkSeit über 200 Jahren gibt es in der Hansestadt Lübeck die „Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit“. Für die alten hanseatischen Handelsherren war „Mildtätigkeit“ fester Bestandteil ihres bürgerlichen Handelns – oft aus ganz nüchternen Beweggründen: Soziales Engagement hält die Gesellschaft zusammen.

Unsere Vision

Das Lübecker Bürgerkraftwerk wirkt als Kraftquelle für die gesellschaftliche Entwicklung der Stadt: Wir ermutigen Ehrenamtliche. Wir wecken Engagement­freundlich­keit in den Lübecker Organisationen. Wir entwickeln Qualifizierung und Bildung durch bürger­schaftliches Engagement.

Das Bürgerkraftwerk stärkt private und öffentliche Arbeitgeber als Akteure der Bür­ger­gesellschaft. Es sorgt für Anerkennung bürgerschaftlichen Engagements in allen Bereichen und allen Formen. Es verbessert die Rahmenbedingungen für ehrenamtliche Arbeit. Es sorgt für Sinn-volle Gratifikationen auf Seiten der ehrenamtlich Tätigen. Es stärkt die lokale Bürgergesellschaft und baut engagementfreundliche Ansätze in Verwaltung und Politik. Es bietet positive Erfahrungen und weckt die Lust auf soziale, kulturelle und politi­sche Teilhabe in unserer Stadt. Es beweist, dass Lübeck auch trotz hoher Verschuldung die Kraft hat, in einer vielfältigen, menschlichen Alltagskultur aufzublühen.



So wundert es nicht, dass es „Die Gemeinnützige“ war, die dem 2007 entstandenen „Arbeitskreis Ehrenamt“ ein erstes Zuhause bot: Über fast 2 Jahre arbeitete ein Kreis von engagierten Bürgern und Entscheidern der örtlichen Wohlfahrtsverbände an einem Konzept, mit dem Ehrenamtlichkeit und soziales Engagement in Lübeck neu organisiert werden sollte. Heraus kam - ungewöhnlich, aber einprägsam:

 

ePunkt. Wir helfen Hilfsbereitschaft.
Mit diesem Slogan macht das Bürgerkraftwerk auf sich aufmerksam. Gestärkt durch einen Beirat engagierter Persönlichkeiten der Stadt und unterstützt durch die Schirmherrschaft der Stadtpräsidentin hat es seit Anfang 2009 eine Reihe von Initiativen und Projekten angestoßen und mehr und mehr Mitglieder und Förderer gewonnen, darunter auch die beiden größten Stiftungen der Stadt – die Possehl-Stiftung und die Gemeinnützige Sparkassenstiftung.

 

e - das steht für „Engagement“, „Ehrenamt“ und „Energie“ , für jede Form von bürgerschaftlichem Engagement – ob im Sportverein oder bei Umweltinitiative, bei der freiwilligen Feuerwehr oder bei der Lübecker Tafel.

Gemeinsam ist all diesen Aktivitäten das gemeinsame soziale Handeln. Das ist das Kraftzentrum jeder Gesellschaft - in guten wie in schlechten Zeiten.
Hier setzt das Lübecker Bürgerkraftwerk an: Der gemeinnützige Verein möchte soziales und bürgerschaftliches Engagement kraftvoll fördern und Menschen zusammenbringen, die sich etwas geben können. Unsere thematischen Schwerpunkte dabei sind Inklusion, Bildung und nachbarschaftliches Engagement.

 

Das sind Wir

Seit Mai 2009 gibt es das Team von ePunkt. Wir sind  Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Nebenamtliche, Lübecker aus ganz unterschiedlichen Bereichen und Generationen, die sich für  eine Verbreiterung und Intensivierung des bürgerschaftliches Engagement in Lübeck einsetzen.

 

Die Struktur
Das Bürgerkraftwerk betreibt nicht nur die Freiwilligenagentur ePunkt, die Organisationszentrum und Kraftzelle des Vereins ist, sondern auch eine Reihe von eigenen Projekten, mit denen ganz gezielt bestimmte Gruppen von Bürgern für bürgerschaftliches Engagement gewonnen werden sollen: SchülerInnen, Menschen in Lebenskrisen etc. (Reling, Unterstütztes Soziales Engagement) 
Aber was wäre ein Bürgerkraftwerk ohne eine Sirene, die laut und vernehmlich in die Stadt hineinschallt? Diese Funktion haben die „Engagiert-in-Lübeck!" – Veranstaltungen, die vom Bürgerkraftwerk zusammen mit anderen Vereinen und Verbänden organisiert werden.

Organigramm

 

Vorstand

Dr. Peter Delius
1. Vorsitzender; verantwortlich für die Projekte „Reling“ und „unterstütztes soziales Engagement"


Kerstin Weber- Spethmann
2. Vorsitzende


Christiane Wiebe

verantwortlich für das Projekt „Soziale Verantwortung lernen“

 


Jens Lammel
(Finanzen - Schatzmeister)

 

Hauptamtliche MitarbeiterInnen

Stine Nielandt

Kerstin Merk

Katja Nowroth

Dominique Da Silva

Parva Soudikani

 

Ehrenamtliches Team in der Freiwilligenagentur ePunkt

Ursula Holzinger

 

 

Ehrenamtliche UnterstützerInnen Bürgerkraftwerk

Sigrid Fischer

 

Beirat

Gabriele Schopenhauer - Stadtpräsidentin (Schirmherrin)

Kerstin Behrendt (AWO)

Susanna Basler-Jensen (Jobcenter Lübeck)

Joachim Giesenberg (LJR, TSB)

Dörte Eitel (Gemeindediakonie)

Gabriele Hiller-Ohm (MdB)

Antje Peters-Hirt (Die Gemeinnützige)

Bernd Kreuder-Sonnen (Die Brücke)

Dorothee Martini (Caritasverband Lübeck e.V.)

Hans - Uwe Rehse (Vorwerker Diakonie)

Matthias Wulf (Hansestadt Lübeck)

 



zurück      drucken





zurück      drucken